Coaching agile Scrum

Was ist agile Scrum und wie kann es die Software-Entwicklung unterstützen?

Scrum.

Scrum ist ein leichtgewichtiges Rahmenwerk, welches Menschen, Teams und Organisationen hilft, Werte durch adaptive Lösungen für komplexe Probleme zu generieren.

Scrum-Guide

Scrum ist also ein einfaches Rahmenwerk für Produkt- und Projekt-Entwicklung und das nicht nur für die Software-Entwicklung. Scrum basiert auf Empirie (Wissen aus Erfahrung, Entscheiden aufgrund Beobachtungen) und Lean Thinking (Reduzieren von Verschwendung und Fokussierung auf das Wesentliche). Scrum verwendet einen iterativen, inkrementellen Ansatz. Scrum setzt auf Teams, die Fähigkeiten und Fachkenntnisse besitzen oder diese erwerben.

Die Erfinder und Authoren des Scrum-Guides sind Ken Schwaber & Jeff Sutherland.

Die drei Säulen auf denen Scrum basiert:

Die Transparenz / Transparency

macht die Arbeit sichtbar. Diese Sichtbarkeit ermöglicht eine Überprüfbarkeit.

Die Überprüfung / Inspection

sorgt bei abweichendem Vorgehen oder inakzeptablem Ergebnis, dass so schnell wie möglich Anpassungen erfolgen.

Die Anpassungen / Adaption

minimieren schnell und häufig Abweichungen zum gewünschten Ziel, ob Vorgehen oder Ergebnis.

Die fünf Scrum Werte

Commitment

das gemeinsame Ziele zu erreichen und sich gegenseitig zu unterstützen.

Fokus / Focus

auf den bestmöglichen Fortschritt, um das Ziel zu erreichen.

Offenheit / Openness

in Bezug auf die Arbeit und die Herausforderungen.

Respekt / Respect

der Scrum Mitglieder untereinander als fähige, unabhängige Personen.

Mut / Courage

das Richtige zu tun und an schwierigen Problemen zu arbeiten.

Das Scrum Team

Der Product Owner

maximiert den Wert eines Produkts und ist verantwortlich für das Product-Backlog. Es handelt sich dabei um eine einzelne Person.

Der Scrum Master

führt Scrum ein und sorgt dafür, dass die Regeln eingehalten werden.

Die Developer

schaffen ein nutzbares Increment. Sind verantwortlich für das Sprint-Backlog.

Die Scrum Events

Im Sprint Planning

wird der Plan für den Sprint festgelegt. Es werden die Product-Backlog Items besprochen und eine Auswahl in das Sprint-Backlog übernommen.

Der Sprint

ist die Zeit in der Ideen in Werte umgewandelt werden. Am Ende eines Sprints findet ein Sprint-Review statt.

Die Sprint Retrospective

dient zur Überprüfung des letzten Sprints und damit zur Steigerung der Qualität und Effektivität.

Im Sprint Review

wird das Ergebnis des Sprints überprüft und Anpassungen festgelegt.

Daily Scrum

ist eine tägliche Überprüfung des Fortschritts.

Die Scrum Artefakte

Das Product Backlog

ist eine geordnete Liste der Dinge (Product Backlog Items), die zur Produktverbesserung benötigt werden. Das Scrum-Team committed sich zum Produkt-Ziel.

Im Sprint Backlog

werden das Sprint-Ziel und der Plan welche Arbeiten zu erledigen sind gemanagt. Es werden also die gewünschten PBIs in das Sprint Backlog übertragen und daraus verwendet. Das Scrum-Team committed sich zum Sprint-Ziel.

Das Increment

ist ein Schritt in Richtung des Produkt-Ziels. In der Software-Entwicklung ein potenziell lieferfähiges Ergebnis des Sprints. Das Scrum-Team committed sich zur Definition of Done.

Fazit.

Ein guter Scrum-Master ermöglicht einem Team/Organisation selbst-organisiert und effektiv zu arbeiten.

Scrum Master sind echte Führungskräfte, die dem Scrum Team und der Gesamtorganisation dienen.

Scrum-Guide

Weiterführende Literatur: Scrum Guide German.pdf

Für sehr große Projekte mit mehreren Teams kann Scrum selbstverständlich auch skaliert werden. Unter anderen gibt es von Jeff Sutherland den Scrum @ Scale Ansatz.

Spaß (Motivation).

Auch der Spaß an Scrum sollte nicht zu kurz kommen. Mein Versprechen, so hart wird es nicht 😉